Bekanntmachungen

Amtliche Mitteilung
Winterdienst Burgstädt

1. Winter ist grundsätzlich keine Katastrophe - nur hin und wieder eine außergewöhnliche Situation. Im Winter kann es schneien und glatt sein.

2. Es gibt keinen Rechtsanspruch auf Winterdienst auf der Straße. Vielmehr besteht die Verpflichtung der Verkehrsteilnehmer, sich den Witterungsbedingungen anzupassen.

3. Der Winterdienst auf den Straßen im Stadtgebiet ist abgestuft nach deren Verkehrsbedeutung organisiert und wird von der Straßenmeisterei des Landkreises und der Stadt betrieben. Dabei werden vordringlich die Staats- und Kreisstraßen, sowie die von den Buslinien genutzten Straßen (Kategorie A) behandelt. Alle anderen Straßen werden - unter Beachtung der Witterungsbedingungen - nachrangig behandelt.
Das Straßenverzeichnis mit den Winterdienst-Kategorien finden Sie im Anhang als pdf-Datei.

4. Neben dem Winterdienst auf den Fahrbahnen sind gem. §10 der Burgstädter Straßenreinigungsatzung die Anlieger verpflichtet, Gehwege und Überwege für Fußgänger vor ihren Grundstücken in einer solchen Breite von Schnee zu räumen, dass die Sicherheit und Leichtigkeit des öffentlichen Straßenverkehrs gewährleistet, insbesondere ein Begegnungsverkehr möglich ist und Gefahren nach allgemeiner Erfahrung nicht entstehen können.
Wenn festgestellt wird, dass dieser Verpflichtung nicht nachgekommen wird, kann dies mit einer Ordnungswidrigkeit gem. § 52 Abs. 2 SächsStrG und einer Geldbuße von bis zu 500,00 Euro geahndet werden.



Weiterführende Informationen
zum Download:

Alle Einträge der Kategorie(n):
Suche
 
 Stichwort :
  Verknüpfung: und oder    (Worte mit Komma trennen)
    Inhalt der Dokumente durchsuchen

 Datum : Kalender zur Auswahl des Datums öffnen  Datum nicht berücksichtigen
  Zeitspanne: 0 Tage 30 Tage 60 Tage 90 Tage

 Kategorie :

 Sortierung :