Ausflugsziel Frohburg
 

Frohburg

"Sei mir gegrüßt viel tausendmal Du liebliche Stadt im Wyhratal!"

Auf eine 750- jährige Geschichte kann die Kleinstadt Frohburg zurückblicken.

Die Stadt Frohburg liegt ungefähr 30 Kilometer nördlich von Burgstädt.
Sehenswert ist das Schloss. Besichtigt werden können unter anderem ein historisches Schulzimmer, eine Renaissanceholzbalkendecke und ein barockes Treppenhaus.Das Museum im Schloss dokumentiert das Töpferhandwerk in Frohburg und eine umfangreiche Sammlung der Keramik von Kurt Feuerriegel. Mehr als 50 Jahre lebte der Kunstkeramiker hier und betrieb auch seine Werkstatt.

Bekannt wurde die Kleinstadt in den vergangenen Jahren auch durch die jährlichen Motorrad- und Autorennen auf dem " Frohburger Dreieck".

Weitere Informationen finden Sie unter
www.frohburg.de und www.schloss-frohburg.de

Frohburg

Brunnen in Frohburg

Wer Frohburg und Umgebung per Fahrrad kennen lernen möchte, kann sich am Bahnhof einen Drahtesel ausleihen.

Dem Wanderer empfehlen wir, nach einem Besuch im Schlossmuseum, im Naturbad Frohburg zu verweilen, um anschließend entlang der Wyhra auf dem Wiesenweg in den Streitwald zu wandern. Die Wanderung verläuft im Streitwald auf dem Damm der ehemaligen Wyhratalbahn. Von 1906 bis 1968 fuhr das Bähnchen auf seiner landschaftlich entzückenden Strecke, leider musste der Betrieb aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt werden.

Vom Streitwald aus kann die Wanderung in Richtung Gnandstein oder Kohren-Sahlis fortgesetzt werden.

Weiterhin sehenswert der Ortsteil Prießnitz mit dem Rathaus und dem Schloss.

Gestaltung: E. Richter im Verein "Aktiv leben" e.V.