Burgstädt als „Pferdefreundliche Gemeinde 2010“ ausgezeichnet
 
Auszeichnung der Stadt Burgstädt zur Pferdefreundlichen Gemeinde 2010 am 16. März in Essen

Am 16. März wurde die Stadt Burgstädt im Rahmen der EQUITANA in Essen als „Bundessieger - Pferdefreundliche Gemeinde 2010“ ausgezeichnet. Dieser Preis wird von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung alle vier Jahre an Kommunen vergeben, die die Ausübung des Pferdesports bzw. der -züchtung besonders gefördert haben.

In enger Zusammenarbeit mit dem Reitverein „St. Georg“ Burgstädt e. V. wurden 2010 die Bewerbungsunterlagen dafür zusammengestellt, die letztendlich zur Nominierung für diesen Titel durch den Sächsischen Landesreiterverband führten.

Wieso ist unsere Stadt besonders pferdefreundlich?

In Burgstädt gibt es 27 Betriebe mit Pferdehaltung. Davon sind fünf gewerblich tätig, sieben widmen sich der Pferdezucht. In drei Reithallen und auf acht Reitplätzen wird Pferdesport betrieben. Insgesamt stehen in Burgstädt ca. 140 Pferde in den Ställen. Zahlreiche Reitwege rund um und in Burgstädt werden von Reitern gern genutzt.

Der 1963 gegründete Reitverein „St. Georg“ Burgstädt e. V. mit über 160 Mitgliedern kann auf eine umfangreiche finanzielle und ideelle Unterstützung durch die Stadtverwaltung vertrauen. Bereits 18 Mal war Burgstädt Gastgeber für die „Offenen Sächsischen Meisterschaften im Dressur- und Springreiten“. Seit 2008 zählt die Qualifikation für das Bundeschampionat und das Sächsisch-Thüringische Championat für Reit-, Dressur- und Springpferde zum Programm. Die Durchführung der Kreis-, Kinder- und Jugendsportspiele für den Landkreis Mittelsachsen im Dressur- und Springreiten sowie Voltigieren zählt ebenfalls zu den gelungenen Veranstaltungen.

Im Ergebnis all dieser Engagements und Aktivitäten befand die Deutsche Reiterliche Vereinigung, dass sich Burgstädt den Titel „Pferdefreundliche Gemeinde“ verdient hat. Auf der Festveranstaltung im Rahmen der weltgrößten Pferdemesse EQUITANA erfolgte die Prämierung. Gemeinsam mit einer kleinen Delegation nahm der Bürgermeister Lars Naumann die Urkunde und das Siegel „Pferdefreundliche Gemeinde“ entgegen.

Burgstädt ist jetzt für vier Jahre berechtigt dieses Siegel auf dem Kopfbogen im städtischen Schriftverkehr und zu allen öffentlichen Anlässen zu führen. Das Schild „Pferdefreundliche Gemeinde“ wird im Haupteingangsbereich des Rathauses befestigt.

 

Stadtplan
Hier geht´s zum Stadtplan

Aktuellste Veranstaltungen

Aktuelle Verkehrs-einschränkungen
Baustellen in Burgstädt, Mühlau und Taura

Bahn - Reiseauskunft

VMS Fahrplanauskunft Bus