Das Rathaus
 

Eines der markantesten Gebäude der Stadt, das Rathaus, wurde von Johann Friedrich Wagner 1761/63 im barocken Stil erbaut. Es stellt eine Kopie des Erlanger Rathauses dar. Es besteht aus einem Haupthaus und zwei Flügeln.

Die Stadt erwarb es 1848.

Der erste Bürgermeister in diesem Haus war Carl August Tetzner.

Im Erdgeschoss des Hauptgebäudes befand sich links die Ratsstube, daran angeschlossen war der Ratskeller als Gastwirtschaft.

1850 wurde das Rathaustürmchen mit Uhr errichtet.

Das Rathaus im Jahre 2010

Von 1857 bis 1877 befand sich im linken Seitenflügel das Königliche Amtsgericht. 1876 entstand im selben Seitenflügel die erste Volksbibliothek. Die Schule und die Gefangenenstube des Amtsgerichtes befanden sich im rechten Flügel. Im gleichen Seitenflügel wurde 1920 das Heimatmuseum eingeweiht. Der Umbau des Rathauses fand 1914 statt. Im rechten Flügel wurde 1925 das Gerätehaus der Feuerwehr seiner Bestimmung übergeben.

Rathaus Innenhof

Von 1993 bis 2005 wurden umfassende Sanierungsarbeiten vorgenommen. Die Kugel mit der Wetterfahne auf dem Turm wurde 1987 erneuert.

Die großen Tore der ehemals hier stationierten Freiwilligen Feuerwehr sind der großzügigen gläsernen Außengestal-tung des neuen Multifunktionssaales gewichen.

Ebenfalls im Rathausinnenhof befindet sich seit dem Jahr 2000 die umfassend ausgestattete Stadtbibliothek.

Das Rathaus ist Sitz des Bürgermeisters und der Stadtverwaltung und hat die

Adresse:

Stadtverwaltung Burgstädt
Brühl1
09217 Burgstädt

Hier gelangen Sie zum

Gestaltung: E. Richter im Verein "Aktiv leben" e.V.